Aktuelles:

Sommerateliers, 6. und 7 Juni 2020 -------- Informationen hier!

Corona Projekt 2020

Die Auswirkungen der Corona Pandemie haben den Menschen weltweit aus seinen gewohnten Bahnen geworfen und durch die verordneten Maßnahmen in den Grundfesten seiner Existenz erschüttert. Die gesellschaftlichen Restriktionen bewirkten in vielen Bereichen ein absurdes, irrationales Verhalten, welches sich in absonderlichen Ergebnissen wiederspiegelt. Das Corona Projekt 2020 bezieht künstlerische Positionen, die auf unterschiedliche Weise ihren Ausdruck finden, sowohl in der Technik, als auch im Inhalt. Die im Laufe der Zeit entstehenden Werke werden hier veröffentlicht.


Hinweis auf die Ausstellung im Juli 2020 in der Galerie am Graben, Augsburg
Sobald das Konzept für die Form der Durchführung ausgearbeitet und genehmigt ist, werden weitere Informationen an dieser Stelle veröffentlicht.

Mathias Wolf, Kulturbeauftragter des Kreises Plön.
Im Juni 2018 wurde Mathias Wolf in das Amt des Kulturbeauftragten des Kreises Plön berufen. M.Wolf versteht sich in dem Amt als Ansprechpartner und Vermittler von Kunst und Kultur. Zudem sieht er es als seine Aufgabe, die Vernetzung der Kunst- und Kulturschaffenden untereinander voranzutreiben.


2019
05 - 15.Dezember
Winter-Ausstellung
Galerie am Graben -
Augsburg
RENATE KNAUER und MATHIAS WOLF
Schmuck - Objekte
Galerie am Graben
Oberer Graben 13
86152 Augsburg

NEXUS-D auf Dauer...

Die abgebaute Installation  NEXUS-D an der Fachhochschule Kiel, erhielt am 28. Juni 2017 ihren endgültigen und würdigen Platz im Bunker-D. 14.000 Meter blaues Pressengarn, komprimiert in einem 2 Meter hohen Zylinder aus Acrylglas mit einem Durchmesser von 30 cm und einem eigens für diesen Zweck konstruierten Sockel, wurden gegenüber der Installation "Vision" (2009), von Mathias Wolf, im Treppenaufgang des Bunkers platziert.

"Skulptur in Schönkirchen"
Skulpturenweg im Parkgelände "Großer Hof", Schönkirchen
13. Mai bis 15. Oktober 2017

Kunstinstallation im Juni 2016 - (4.9.2016) in der Hartungstrasse im Grindelviertel in Hamburg.
In Zusammenarbeit mit dem Grindel e.V. und freundlicher Unterstützung der Firma Tama
Neuer Leiter der zuständigen Feuerwehr für das Grindelviertel in Hamburg, ordnet entgegen der vom Vorgänger verfassten Unbedänglichkeitserklärung den vorzeitigen Abbau der Kunstinstallation “Grindel verbindet“ an.

Obwohl im Vorfeld alle zuständigen Institutionen und Behörden, einschließlich der Feuerwehr die Genehmigung für die Kunstinstallation und den Verbleib dieser bis zum 4. September 2016 erteilt hatten und sämtliche Vorgaben eingehalten wurden, ordnete der neue Leiter der für diesen Bezirk zuständigen Feuerwehr am 1. Juli 2016 den unverzüglichen Abbau der Installation an. Begründung: Das Kunstwerk würde im Ernstfall die Rettungsarbeiten behindern.

An vielen anderen Orten in Deutschland wurden über einen längeren Zeitraum von Mathias Wolf Kunstinstallationen dieser Art im öffentlichen Raum eingebracht. Überall kamen die zuständigen Rettungsorgane zu der Erkenntnis, dass es ein leichtes sei, die Installation im Ernstfall zu kappen und somit eine Behinderung eventueller Rettungsarbeiten auszuschließen sei.

Arbeitsentwurf: Mathias Wolf 2016


BLUE CONSTRUCTION

Netzinstallation

Fa. Lüthje & Jürs

Wellseedamm 9, D - 24145 Kiel, Germany

Tel.: +49 (0)431 718290


VISION

Installation

Bunker D

Sokratesplatz, D - 24145 Kiel, Germany